Startseite - M-Serie - L-Serie - Aufputzsteuerungen - Funksteuerungen - Vergleichstabelle - Shop
AGBs, Impressum, Kontakt

HEYtech
Zentrale Rollladensteuerungen und Wintergartensteuerungen

 

Soft-Gruppenzentralsteuerung bei Modul-Steuerungen der M-Serie

Die Steuerungen RS879M und WS879M sind mit einer sog. Soft-Gruppenzentralsteuerung (Soft-GZS) ausgestattet. Dabei können (müssen aber nicht!) bis zu 8 Kanäle der Steuerung als Eingänge für Gruppenschalter verwendet werden. Die Zusammensetzung der Gruppen ist dabei ohne Einschränkungen über alle Motoren programmierbar. Es können somit Gruppen von bis zu 32 Kanälen gebildet werden.

Eine mögliche Konfiguration mit 4 Gruppen-Tastern und 28 Motoren ist hier dargestellt

Zu beachten ist, dass jeder Gruppenzentralschalter einen Kanal des Grundgerätes beansprucht. Für eine Konfiguration mit beispielsweise 14 Motoren und 2 Gruppenzentraltastern werden also 16 Kanäle benötigt.

Wie die Gruppentaster an das Grundgerät angeschlossen werden, wird hier dargestellt.

 

Bedienungsanleitung
Bedienung am Gerät
PC-Bedienung mit HEYcontrol
 
Zur Verbesserung der Qualität, Video starten und dann unten rechts "YouTube" anklicken
 

 

 

Soft-Gruppenzentralsteuerung bei Modul-Steuerungen der L-Serie

Bei den Steuerungen RS474L, RS674L und RS874L können bis zu 2 Bedientaster als Gruppentaster verwendet werden. Die Zusammensetzung der Gruppen ist dabei ohne Einschränkungen über alle Motoren programmierbar. Es können also beliebige Gruppen von bis zu 8 Kanälen gebildet werden, wobei sich die Gruppen durchaus auch überschneiden können. Beispielsweise können Sie als Gruppe 1 alle Rollläden mit Südausrichtung und als Gruppe 2 alle Motoren insgesamt programmieren.

Die Auslösung einer Gruppe erfolgt dadurch, dass der Bedientaster für eine gewisse Zeit gehalten wird. Wird z.B. der Bedientaster des Kanals 1 nur kurz angetippt, so wird der Motor 1 ausgelöst. Wird der Taster dagegen für eine gewisse Zeit gehalten, so wird die Gruppe 1 ausgelöst. Die Wartezeit, bis zur Auslösung der Gruppe, ist einstellbar.

Die Motoren mehrerer Steuerungen der L-Serie können auch mit einem gemeinsamen Gruppenzentraltaster ausgelöst werden, wenn dieses Anschlussbild umgesetzt wird: Bei dem hier gezeigten Beispiel wird zum Taster 1 der ersten Steuerung ein zweiter Taster parallel geschaltet, der als Gruppenzentraltaster dient. Die Tastereingänge des Kanals 1 der zweiten Steuerung werden den Tastereingängen des Tasters 1 der ersten Steuerung parallel geschaltet. Der Kanal 1 der zweiten Steuerung wird hierbei ausschließlich als Eingang für den Gruppenzentraltaster verwendet, ein Motor sollte an diesen Kanal nicht angeschlossen werden, da er grundsätzlich zusammen mit dem Motor des Kanals 1 der ersten Steuerung auslösen würde.

Mehr Details zur Gruppenzentralsteuerung der L-Serie

 


 

 

HEYtech Rolladensteuerungen, Rollladensteuerungen, Wintergartensteuerungen, Jalousiesteuerungen, Zentralsteuerungen, Funksteuerungen, Haussteuerungen, Gebäudeautomatisierung