Klicken Sie hier, um die HEYtech-Startseite in einem neuen Frame zu öffnen.

 

  Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung, FAQ, HEYtech  
  Häufig gestellte Fragen - und deren Antworten:

 

Was sollte bei der Planung beachtet werden?

Wie erfolgt die Verkabelung?

Kann ein Bedienschalter betätigt werden, während ein Schaltbefehl ausgeführt wird?

Jalousie-Schalter oder Jalousie-Taster verwenden?

PC-Schnittstelle als USB oder RS232?

Sollte bei einer Rollladensteuerungen der Temperatursensor innen oder außen montiert werden?

Getrennte Sonnensensoren für Ost, Süd und West?

Seit wann gibt es HEYtech-Steuerungen?

Sind Firmware-Updates möglich?

Können Gruppen-Schalter angeschlossen werden?

Was bedeutet Reversierautomatik?

 

 

HEYtech Rolladensteuerungen, Rollladensteuerungen, Wintergartensteuerungen, Jalousiesteuerungen, Zentralsteuerungen, Funksteuerungen, Haussteuerungen, Gebäudeautomatisierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Was sollte bei der Planung beachtet werden?

- Legen sie zunächst fest, welche Rollläden mit Motoren ausgestattet werden sollen.

- Überlegen Sie, ob weitere Geräte über die Rollladensteuerung bedient werden sollen: Markisen, Dachflächenfenster, Fenster-Öffner,
- Außen- oder Innen-Leuchten.

- Legen Sie die Lage der örtlichen Bedienschalter fest.

- HEYtech-Steuerungen der L-Serie sind jeweils für 4, 6 und 8 Kanäle ausgelegt.
- Legen Sie also fest, wie Sie die Motoren zuordnen wollen und welches Gerät bzw. welche Gerätekombination Sie benötigen.

- Bilden Sie ggf. Motor-Gruppen unter Verwendung von Trennrelais.

- HEYtech-Steuerungen der L-Serie bieten die Anschlussmöglichkeit von bis zu 2 Zentraltastern. Legen Sie also fest,
- ob und ggf. wo Sie Zentraltaster installieren möchten.

- Legen sie die Lage des Licht-, Wind-, Temperatur-, Regensensors fest - wenn gewünscht. Achten Sie bei den Installationsvorgaben auf Revisionierbarkeit:
- Es empfiehlt sich, an den Montageorten der Sensoren jeweils Innen eine UP-Dose als Anschlusspunkt zu setzen.

- Legen Sie den Einbauort der Steuerung fest. Bei mehreren Steuerungen können diese auch räumlich getrennt installiert werden,
- z.B. ein Gerät im Hauswirtschaftsraum und ein weiteres im 1. OG.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Wie erfolgt die Verkabelung?

Bei HEYtech-Steuerungen der L-Serie müssen die 4 Motoranschlussleitungen (AUF, AB, N, PE) und die 3 Bedientasteradern (AUF, AB, L) von jedem Motor/Taster zur Steuerung geführt werden. Der Anschluss erfogt nach dem Anschlussbild für Steuerungen der L-Serie. Für den Fall, dass von der Steuerung zu den Tastern Niederspannungskabel installiert wurden, muss die Option "Vorbereitung der Steuerung für 12V-Tastereingänge" mit bestellt werden. Der Anschluss erfolgt dann nach dem hier dargestellten Anschlussbild.

Bei der Verwendung von Trennrelais ist zusätzlich noch eine Dauerphase erforderlich, die jedoch auch aus dem Raum genommen werden kann.

 

 

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Kann ein Bedienschalter betätigt werden, während ein Schaltbefehl ausgeführt wird?

Häufig werden wir gefragt, ob es nicht zu einem Kurzschluss kommt, wenn z.B. die Steuerung die Richtung AUF ausgelöst hat und dann der Bedienschalter auf AB geschaltet wird. Nein, das ist nicht der Fall. Jede von der Steuerung ausgelöste Schaltaktion kann durch Betätigung des Bedienschalters sofort unterbrochen werden.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Jalousie-Schalter oder Jalousie-Taster verwenden?

Als manuelle Bedienelemente können entweder Ausführungen verwendet werden, die per Federkraft in die Nulllage zurückgeführt werden (selbstverriegelnde Taster) oder solche, die in der geschalteten Lage verbleiben (selbstverriegelnde Schalter). Beide sind in den meisten Schalterprogrammen sowohl als Schaltwippe (bzw. Tastwippe) als auch als Drehschalter (bzw. Drehtaster) erhältlich.

Der Taster hat den Vorteil, dass er nicht "unbeabsichtigt" in einer bestimmten Schaltstellung verbleibt. Er schaltet immer automatisch in die Nullstellung zurück.

Wird ein Schalter nach einer Betätigung nicht in die Nulllage zurückgestellt, so kann dies dazu führen, dass Schaltvorgänge, obwohl sie programmiert sind, nicht ausgeführt werden, weil sie im Widerspruch zur Schaltstellung des Bedienschalters stehen (Vorrangschaltung). Genau dieser Effekt ist jedoch manchmal auch erwünscht, z.B., wenn Sie abends noch lange auf der Terrasse sitzen, können Sie einen Schalter einfach in die Stellung "Oben" schalten und verhindern dadurch, dass der Rollladen zur programmierten Zeit schließt.

Die Tastautomatik kann sowohl mit einem Jalousie-Taster als auch mit einem Jalousie-Schalter ausgelöst werden. Beim Taster genügt eine kurze Betätigung, während beim Schalter ein kurzes Schalten der gewünschten Laufrichtung und anschließendes Zurücksetzen des Schalters in die Nullstellung erforderlich ist.

Unsere Empfehlung: Verwenden Sie Jalousieschalter dort, wo Sie das automatische Öffnen oder Schließen bei gewissen Gelegenheiten bewusst verhindern möchten, zum Beispiel bei der Terrassentür oder bei bodenreichenden Fenstern. Verwenden Sie ansonsten Jalousietaster.

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

PC-Schnittstelle als USB oder RS232?

Im Bereich der L-Serie kann nur der Typ RS874L mit einer PC-Schnittstelle ausgestattet werden, und dies nur als RS232-Schnittstelle. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Steuerung auch über Android- oder iPhone-App zu bedienen. Für den Fall, dass eine USB-Schnittstelle gewünscht wird, entscheiden Sie sich für eine unserer Modulsteuerungen aus dem Bereich der M-Serie.

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Sollte bei Rollladensteuerungen der Temperatursensor innen oder außen montiert werden?

Wesentlicher Zweck der Temperaturmessung bei Jalousiesteuerungen ist es, eine temperaturabhängige Beschattung vornehmen zu können, um ein ungewolltes Aufheizen der Räume zu vermeiden. Dies wird nach unseren Erfahrungen am besten dadurch erreicht, dass immer dann beschattet wird, wenn die Sonne intensiv scheint und die Außentemperatur einen bestimmten Grenzwert überschritten hat.

Wird die Innentemperatur gemessen, so wird immer erst dann beschattet, wenn sich die Räume bereits um ein gewisses Maß erwärmt haben - und es eigentlich schon zu spät ist.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Getrennte Sonnensensoren für Ost, Süd und West?

Getrennte Sensoren für verschiedene Himmelsrichtungen sind ein Relikt aus der Zeit, in der Rollladen- oder Fassaden-Steuerungen noch nicht mit einer internen Uhr ausgestattet waren. In diesem Fall ist es für die Beschattung natürlich wichtig zu wissen, aus welcher Richtung die Sonne scheint.

Sobald eine Steuerung dagegen eine Uhr beinhaltet (was bei HEYtech-Steuerungen der Fall ist), entfällt diese Problematik, denn z.B. um 12:00 Uhr wird die Sonne immer ziemlich genau im Süden stehen. Dies muss nicht über eine Vielzahl von Lichtsensoren herausgefunden werden.

Der Lichtsensor unserer Steuerungen misst einen nicht gerichteten Helligkeitswert. Er wird also vorteilhaft so positioniert, dass er den ganzen Tag dem Sonnenlicht ausgesetzt ist: entweder nach Südwesten ausgerichtet oder z.B. auf dem Dach. Die Ansteuerung der verschiedenen Fassaden erfolgt über das Setzen von Zeitfenstern: Die Beschattung der Ostfassade wird z.B. nur von 9.00 bis 12.00 Uhr, die der Süd-Seite von 11.00 - 17.00 Uhr und die der West-Seite von 15.00 - 20.00 Uhr aktiviert. Das Zeitfenster kann für jeden Antrieb (Kanal) individuell programmiert werden.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Seit wann gibt es HEYtech-Steuerungen?

HEYtech-Steuerungen gibt es seit 1999. Es fing an mit dem Modell RS874 als reine Zeitsteuerung. Im Jahr 2000 kamen dann die Sensor-Modelle hinzu. Später folgten Wintergartensteuerungen, PC-Schnittstelle, Tastautomatik, Bedienterminal und Weiteres. Seit 2005 gibt es die Modelle mit Extension-Box. Die Modulsteuerungen haben wir im Jahr 2010 mit ins Programm genommen

Unsere Geräte sind aufgrund der Verwendung von ausschließlich hochwertigen Bauelementen sehr zuverlässig und langlebig. Für die Steuerungen der L-Serie werden z.B. Relais-Typen verwendet, die für eine Kontakt-Belastung von 6A ausgelegt sind. Der tatsächliche Strombedarf eines Rollladenmotors liegt dagegen selten über 1A.

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Sind Firmware-Updates möglich?

Natürlich geht der technische Fortschritt auch an unseren Steuerungen nicht vorbei. Von Zeit zu Zeit kommen Features dazu oder es werden Verbesserungen an der Software vorgenommen. Bei den Steuerungen der L-Serie können Firmware-Updates auch später noch durchgeführt werden. Sprechen Sie uns in einem solchen Fall einfach an.

 

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Können Gruppen-Schalter angeschlossen werden?

Bei den Steuerungen RS474L, RS674L und RS874L können bis zu 2 Bedientaster als Gruppentaster verwendet werden. Die Zusammensetzung der Gruppen ist dabei ohne Einschränkungen über alle Motoren programmierbar. Es können also beliebige Gruppen von bis zu 8 Kanälen gebildet werden, wobei sich die Gruppen durchaus auch überschneiden können. Beispielsweise können Sie als Gruppe 1 alle Rollläden mit Südausrichtung und als Gruppe 2 alle Motoren insgesamt programmieren.

Die Auslösung einer Gruppe erfolgt dadurch, dass der Bedientaster für eine gewisse Zeit gehalten wird. Wird z.B. der Bedientaster des Kanals 1 nur kurz angetippt, so wird der Motor 1 ausgelöst. Wird der Taster dagegen für eine gewisse Zeit gehalten, so wird die Gruppe 1 ausgelöst. Die Wartezeit, bis zur Auslösung der Gruppe, ist einstellbar.

Mehr Details zur Gruppenzentralsteuerung

 

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rolladensteuerung, Rollladensteuerung, Wintergartensteuerung, Rolladen, Rollladen, Steuerung

Was bedeutet Reversierautomatik?

Bei den meisten Jalousien (Horizontal-Lamellen-Jalousien, Raff-Stores, Vertikal-Lamellen-Jalousien usw.) bewirkt eine Veränderung der Stellposition zunächst ein vollständiges Schließen der Lamellen. Soll dann ein bestimmter Öffnungswinkel der Lamellen wieder eingestellt werden, so muss der Antrieb für eine definierte Zeit in die entgegengesetzte Richtung bewegt werden.

Die automatisierte Einstellung des gewünschten Lamellen-Öffnungswinkels wird als Reversier-Automatik bezeichnet.

Weiterhin können über die Reversierautomatik solche Motoren, die beim Erreichen der Endlage nicht über Endschalter sondern über Drehmoment abgeschaltet werden, nach der Abschaltung dadurch mechanisch entlastet werden, dass für einen kurzen Moment die Gegenrichtung aktiviert wird.

 

 

Zurück

HEYtech, die komfortable Rollladensteuerung, Rolladensteuerung, Wintergartensteuerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-